Bilder

Image

Sonne, Sand und Meer? Sturm bei den 12 Aposteln.

Image

Possumfindelkind Edna, von ihrer Mutter zur Adoption freigegeben.

Image

Blick auf Melbournes Innenstadt. Grün soweit das Auge reicht.

Image

Helmkasuar. Vor diesem Kameraden hält man besser Abstand.

Image

Das war mein erster Huntsman, der mir einen gehörigen Schrecken eingejagt hat.

Image

Rotes Zentrum – weit und breit nur Stein und Busch.

Image

Kalbarri Nationalpark, dieser Felsen heisst „natürliches Fenster”.

Image

Sieht aus wie künstlich, ist aber echt: Milla Milla Falls.

Image

An diesem Wasserloch haben wir unser erstes Buschcamp aufgeschlagen und haben einen Dingo sehr glücklich gemacht.

Image

Eine einsame Insel in der Nähe des Great Barrier Reefs, unsere für ein paar Stunden.

Image

So stellt man sich den richtigen Australier vor: stark und unrasiert.

Image

Ein Känguruh in Western Australiens Abendsonne, die Zeit, wo sie auf den Straßen besonders leicht zu treffen sind.

Image

Vorsicht Kasuare! Einige von ihnen enden als Geschwindigkeitshügel.

Image

Pinnacle Dessert WA: Mit diesen Gefährten sind wir 4.000 km durch Western Australien gefahren.

Image

Peter hat einen Vogel in Wilsons Promontory.

Australien ist anders – nicht nur die Jahreszeiten sind im Vergleich zu Deutschland umgekehrt, sondern auch die Tiere sehr speziell. Oder wo sonst gibt es Kängurus, Koalas und Possums - nicht Opossums, das sind die Vettern aus Amerika - und handtellergroße Spinnen, die „zu Fuß“ jagen?

Ganz eigener Art ist auch die Herangehensweise an den Alltag, für den man Humor und Improvisationskunst braucht. Ein Dingo hat die Steaks vom Grill geklaut? Dann essen wir eben Würstchen. Mit dem Auto verfahren? No worries, wir holen Euch morgen raus. Ihr wollt ein Taxi zum Flughafen? Dann sagt dem Fahrer gefälligst, wo er den findet!

Wie es sich lebt, in dem Land „ganz unten“, in dem die Natur überwältigt, Barbecue zum Volkssport gehört und die ambivalente Geschichte sich selbst noch im Outback zeigt, beschreibt die Autorin in abwechslungsreichen Episoden aus ihrem Alltag.

Am Ende des Buches finden Sie ein Glossar typischer australischer Ausdrücke, sowie eine Landkarte.

Zur Autorin:

Anja Schmidt-Giese, geboren 1972 in Ramsloh, einem Dorf nahe Oldenburg in Norddeutschland, studierte und promovierte in Biologie, bevor sie ihr Leben 2006 auf den Kopf stellte und mit ihrem Mann nach Melbourne, Australien zog.

1. Auflage 2009

© Dryas Verlag, Text und Bilder

Herausgeber: Dryas Verlag, Oldenburg, gegr. in

Mannheim

ISBN: 978-3-941408-02-9

www.dryas.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung des Verlages reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme vervielfältigt oder verbreitet werden.

Umschlaggestaltung: Rosa Segerer, Segerer Design
Umschlagbild: Anja Schmidt-Giese
Herstellung: Gabriel A. Neumann, Heidelberg
Lektorat: Sandra Thoms

Bibliografische Information der Deutschen

Bibliothek:

Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbiografie, detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.ddb.de abrufbar

image

Karte von Australien

Image